Die Sieben Zeiten. Teil 2: Der Schlüssel

Der Schlüssel ist eine Zahl. Es ist der Zeitabstand zwischen den Ereignissen des göttlichen Plans im Alten Testament und denen des Neuen Testamentes.

Hier wird Wert und Berechnung vorgestellt.
Zwei Eichpunkte werden benötigt um den Zeitabstand zu bestimmen. Diese sind:

1. Die Sonnenfinsternis vom 28. Mai 585 v. Chr.
2. Die Explosion der Atombombe auf Hiroshima am 6. August 1945.

Der erste Eichpunkt:
Die Sonnenfinsternis vom 28. Mai 585 v. Chr. ermöglichte die erste Datierung eines historischen Ereignises auf den Tag genau. Sie ist bekannt geworden weil sie einen Krieg zwischen dem Reich der Lydier im Westen und den Medern im Osten, im sechsten Jahr der Kämpfe, beendet hat.
Die Schlacht am Fluß Halys, der die Grenze der beiden Reiche bildete, wurde von der totalen Sonnenfinsternis gestoppt, die als göttliches Omen interpretiert wurde.
Der Historiker Herodot hat über den Krieg und die Sonnenfinsternis berichtet.

Mittels astronomischer Computerprogramme ist es heute möglich den Zeitpunkt der totalen Sonnenfinsternis sehr genau zu berechnen.
Den besten berechneten Wert den ich gefunden habe, der die Position des Kernschattens über dem Schlachtfeld am Fluss Halys berücksichtigt, ist [1]:

28. Mai 585 v. Chr. 15:51 UT

Die Berechnungen von Zeitdifferenzen werden einfacher bei Verwendung der in der Astronomie üblichen Zählung der Tage in der Julianischen Tageszählung (JD).

Eichpunkt 1 ist JD(1): 1507900,1604

Der zweite Eichpunkt:
Der Atombombenabwurf auf Hiroshima, am Morgen des 6. August 1945 ist gut dokumentiert.
Die Detonation erfolgte am:

5. August 1945 23:16:02 UT

oder

JD(2): 2431673,4695

Die zwei Eichpunkte ergeben eine Differenz von

JD(2) – JD(1) = 923773,3090 Tagen

oder von:

2529,2075 Jahren

Die Jahresdifferenz verwendet für die Berechnung das tropische Jahr mit einer Dauer von 365,242190 Tagen.

Es ist gut eine genaue Eichung zu haben. Leider sind die Datierungen der Ereignisse aus der Zeit des Alten Testamentes viel ungenauer, sodass eine Abrundung sinnvoll erscheint auf:

JD(Differenz) = 923773,3 Tagen

Die berechnete Zeitdifferenz ist alles was benötigt wird um die Entsprechungen zwischen Altem und Neuem Testament zu berechnen. Aus den beiden zusammen ist eine tiefere Einsicht in Ursprung, Deutung und Schicksal von Staaten und Reichen, von Ideologien, politischen Systemen und mächtigen Herrschern möglich. Das Urteil Gottes über die Entsprechungen im Alten Testament ist gefällt worden und kann dort nachgelesen werden. Daraus ist Einsicht möglich wie Gott die Entsprechungen in der Zeit des Neuen Testamentes, in unserer Zeit, beurteilt. Es ist das gleiche Urteil.

Beispiel einer Anwendung:
Das Reich Babylon ist gefallen. Die neue Macht ist Persien, die im Jahr 539 v. Chr. Babylon besiegt. Der siegreiche persische König Kyros zog selbst, am 23. Oktober 539 v. Chr., in die Hauptstadt Babylons ein.

Die Entsprechung des Datums 23. Oktober 539 v. Chr. ist der 31. Dezember 1991.
Der 31. Dezember 1991 ist das Datum des offiziellen Endes der Sowjetunion.

Tagesgenau.

Sperling

Quellen:
[1] Thomas De Voe Worthen, „The Eclipse of 585 BCE

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s