Monatsarchiv: Juni 2013

Die Sieben Zeiten. Teil 10: Der Zweite Weltkrieg

1. Kurzfassung

1.1 Die Propheten Ezechiel und Jeremias sind die beiden großen Propheten die für die Zeit des Zweiten Weltkrieges prophezeit haben.

Ezechiel deckt einen kürzeren Zeitbereich ab, der jedoch genau den Bereich des Zweiten Weltkrieges umfasst und insbesondere Deutschland betrifft.

Jeremias, der Völkerprophet, prophezeit über 60 Jahre lang. Er beginnt sein Amt, in der „sieben Zeiten“ Entsprechung, vor dem ersten Weltkrieg und prophezeit über das Schicksal vieler Völker.

1.2 Die „sieben Zeiten“ Entsprechungen des Zweiten Weltkrieges sind:

a.) Der Krieg zwischen Juda und Babylon, der mit dem Untergang Judas endete, entspricht dem Zweiten Weltkrieg. Die Hauptgegner waren das Deutsche Reich und die Sowjetunion. Es sind aber alle Teilnehmer auf beiden Seiten, in unterschiedlichem Maß, in der Entsprechung miteinbezogen.

b.) Das Deutsche Reich entspricht Juda.

c.) Die Sowjetunion entspricht Babylon

d.) Adolf Hitler (1933-1945) entspricht Zidkija, dem letzten König von Juda (nach 7Z: 1933-1944).

e.) Josef Stalin entspricht Nebukadnezzar, dem König von Babylon.

f.) Der Tag der Kapitulation des Deutschen Reiches, am 8./9. Mai 1945, wird in Ezechiel 32 mit dem Datum: (nach 7Z: 11. Mai 1945) angegeben. Die Totenklage soll angestimmt werden denn jetzt ist der Junglöwe, der Pharao vernichtet.

g.) Die Flächenbombardierung der ersten deutschen Großstadt, Lübeck, erfolgte am 28.3.1942, viele weitere Städte sollen folgen.
Das Datum (nach 7Z: 25.3.1942) wird sowohl in Jeremias als auch in Ezechiel genannt. Bei beiden ist es der Beginn der Belagerung Jerusalems. Bei Ezechiel wird genauer darauf eingegangen, in der an diesem Tag erhaltenen Vision vom rostigen Topf der durch Feuer und Glut vom Rost gereinigt werden soll.

h.) Die Schlacht am Kursker Bogen, vom 5.-16. Juli 1943, stellt den Wendepunkt im Kräfteverhältnis der Armeen an der Ostfront dar. Ab diesem Zeitpunkt befindet sich die deutsche Armee auf dem Rückzug.
Dieser Zeitpunkt ist bei Ezechiel als derjenige genannt an dem der Arm des Pharaos gebrochen wird, mit Datum: (nach 7Z: 8. Juli 1943).

i.) Der Tag an dem eine Bresche in der Stadtmauer Jerusalems geschlagen wurde entspricht (nach 7Z: 23.9.1944).
Die Reichsgrenze wurde fast gleichzeitig im Westen von den US-Streitkräften und im Osten von der roten Armee überschritten. Im Westen am 11.9.1944, im Osten am 10.10.1944. Die Durchbrechung der Stadtmauer Jerusalems (nach 7Z: 23.9.1944) liegt dazwischen.

j.) Der Fall Jerusalems, an dem Nebusaradan in Jerusalem einrückt ist der (nach 7Z: 21. Oktober 1944).
Am 21. Oktober 1944 besetzen die US-Streitkräfte die erste deutsche Großstadt, Aachen.
Aachen ist Krönungsort der Kaiser des Fränkischen Reiches und später des Hl. Römischen Reiches seit Karl dem Großen, der im Jahr 800 das christliche Kaiserreich gegründet hat.

k.) Die Frau Ezechiels, sein Zufluchtsort, die Freude seiner Augen, wird von Gott getötet als Zeichen. Der Tag an dem der Flüchtling kommt ist der Tag. Ezechiel darf nicht weinen.
Der Tag ist der (nach 7Z: 15. Februar 1945), an dem die Brandbombardierung der Flüchtlingsstadt Dresden erfolgt ist (13-15. Februar 1945).

1.3 Die Schuld an der Zerstörung des Nordreiches Israel und des Südreiches Juda, wie von den Propheten Gottes mitgeteilt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen