Gericht Teil 2: Das Leben Mariens. Michel Nostradamus

Dieser Beitrag ist nur im PDF-Format verfügbar unter:

Gericht Teil 2: Das Leben Mariens. Michel Nostradamus

Einige Auszüge:

I. Das Leben Mariens

Der Marienschrein (Detail).

Der Marienschrein im Aachener Kaiserdom (Detail).

1. Das Leben der Heiligen Muttergottes. Einleitung.

In der Hauptkirche der Heiligen Muttergottes, der Basilika Santa Maria Maggiore in Rom, wird die Krönung der Jungfrau Maria durch den Herrn, Jesus Christus, im großen Apsismosaik dargestellt. Die Inschrift unter dem Bild enthält den Schriftzug:

„ … IN QUO REX REGU[M] STELLATO SEDET SOLIO …“

„ … wo der König der Könige auf seinem Sternenthron sitzt …“

Alles ist dem König der Könige unterworfen. Das physische Universum, als Teil seiner Schöpfung, folgt seiner Weisung. Von seinem Sternenthron hat der Herr des Himmels und der Sterne auch ein physisches Gleichnis der Hauptereignisse der Heilsgeschichte, sichtbar am Himmel erschaffen. Wir können diese Gleichnisse, Zeichen seiner vollkommenen Allmacht und Herrlichkeit staunend bewundern und betrachten. Es ist ein Gleichnis in Bildern, und aus diesem Grund werden in diesem Beitrag auch mehrere Bilder gezeigt.

4.1.1 Der Sonnenuntergang zu Füßen des Widders im Sternbild Aries. Der Mondaufgang zu Füßen der Jungfrau im Sternbild Virgo.

Sonnenuntergang

Sonnenuntergang und Mondaufgang

Sonnenuntergang und Mondaufgang am Tag der Kreuzigung Jesu Christi, am 9. April 27 n. Chr., um oder kurz nach der Todesstunde. (Standort: Jerusalem. Alle Zeitangaben in MEZ/Rom = UTC+1)

Am Tag der Kreuzigung Jesu Christi am 9. April 27 n. Chr., um oder kurz nach der Todesstunde, ereignen sich gleichzeitig zwei Ereignisse die Sonne und den Mond betreffend.

Die Sonne, ein Symbol für Jesus Christus, versinkt unter dem Horizont zu Füßen des Widders im Sternbild Aries. Mit ihren letzten Strahlen lässt sie den Widder, das geschlachtete Lamm, golden erstrahlen. Der α-Stern, der hellste Stern des Sternbildes Aries heißt „Hamal“ (arabisch: al-ḥamal, „Lamm“).

Zur gleichen Zeit, auf der anderen Seite des Himmels, zu Füßen der Jungfrau im Sternbild Virgo, geht der Mond auf. Der Mond ist ein Symbol der Heiligen Muttergottes. Das Licht der Sonne ist jetzt, nach ihrem Untergang, verdeckt. Es gäbe überhaupt kein Sonnenlicht mehr wenn nicht gleichzeitig der Mond aufgegangen wäre. Der Mond ist jetzt die einzige Quelle die das Sonnenlicht reflektiert und weitergibt.

Es ist auch genau der Zeitpunkt des Vollmondes, die maximale Beleuchtung des Mondes durch die Sonne.

II. Michel Nostradamus

1. Einleitung

Der Name des Erzengels Michael bedeutet übersetzt „Quis ut Deus“, „Wer ist wie Gott?“. Die Bedeutung kann auch so verstanden werden: „Wer kann es sein außer Gott?“, „Wer kann dieses vollbringen außer Gott?“.

Der Erzengel Michael handelt in der Vollmacht Gottes. Wenn große, entscheidende und wunderbare Taten zu vollbringen sind, sendet Gott den Erzengel St. Michael, der deutlich macht dass Gott seine Allmacht gezeigt hat und die Tat nur von Gott allein vollbracht werden kann. „Quis ut Deus“ wird zum Zeugnis der Allmacht Gottes.

Wie wäre die folgende Tat einzuschätzen? Ein prophetisches Buch enthält die detaillierte Beschreibung, nach Entschlüsselung, von 500 Jahren und mehr der Geschichte der Welt und des Christentums insbesondere. Es enthält genaue Daten und Zeitangaben über Leben und Tod von Königen, den Zeitpunkt des Auftretens von Ketzereien, deren Ausbreitung und Überwindung, die Angriffe der Feinde des Christentums von außen und innen und den Ausgang dieser Angriffe. Die Zeitangaben und Details der Beschreibung sind so genau, dass eine Täuschung ausgeschlossen werden kann.

Wer kann dieses Buch schreiben? Wäre es Menschenwerk dann würde nichteinmal das Folgejahr stimmen. Kann es von der Unterwelt, von Satan kommen? Dann wäre schon mehr möglich, aber alle Pläne des Feindes scheitern und er handelt nur nach Zulassung durch Gott. So wird sein handeln im Buch Ijob beschrieben. Er gleicht einem Hund an einer Kette mit genau bemessener Länge. Er kennt nicht den genauen Ablauf der Zukunft, denn es ist Gott der das Buch des Lebens nicht nur kennt sondern fortlaufend schreibt. Es ist aber notwendig sich vor Täuschung in Acht zu nehmen und deshalb muss alles genau geprüft werden.

Der Heilige Erzengel Michael, Bonn

Der Heilige Erzengel Michael
am Kurfürstlichen Schloss in Bonn, früher Residenz der Kölner Kurfürsten, heute Universität.

Ende der Auszüge.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s